Michael Bártek

Michael Bártek

Organist Chorleiter

Meine Musik Meine Musik

Aktuell Veranstaltungen

8. Dezember 2019

ProVocanti & Männerchor Regensdorf

Carolina Kuhlenkamp - Leitung, Michael Bártek - Orgel
Reformierte Kirche Regensdorf

3. November 2019

Organ and Baroque Violoncello

Adrian Robles - baroque violoncello, Michael Bártek - organ (positiv)
Baroque music
Reformierte Kirche Regensdorf (CH)

29. September 2019

Grand gala baroque pour orgue et hautbois

Luis Miguel Mendoza - hautbois, Michael Bartek - orgue
Musique baroque
église St-Jean, Wissembourg (F)

Alle Veranstaltungen

Meine Musik Orgel • Cembalo • Dirigieren • Arrangieren

Herzlich willkommen auf meiner Website! Musik ist mein Leben. Ich stamme aus Tschechien. Nach langen Orgelstudien in verschiedenen europäischen Hochschulen, als „ewiger“ und wissbegieriger Student erweitere ich nun meine Kenntnisse und Ausbildung in Zürich. Als Konzertorganist bin ich an mehreren Orgeln durch Europa aufgetreten, aber kann mir nicht vorstellen ohne Zusammenarbeit mit anderen Instrumentalisten, Sängern, Chören und Malern meine Tätigkeit weiter zu führen. Ich bin vielseitig, offen, liebe Bach, Franck, Wagner, Gershwin … Seit kurzem bin ich fürs Dirigieren interessiert, was ich in der Schweiz studiere und bei verschiedenen Chören praktiziere. Gerne arrangiere ich Musik in verschiedenen Stilen und improvisiere am Klavier für jede Gelegenheit.

Konzerte, die ich nicht vergesse

Arbeit Kirchenmusik, Unterricht und Chorleitung

Nach achtjährigem Wirken in Kirchen von Straßburg in Frankreich, bin ich nun in der Schweiz als Organist an der Reformierten Kirche Kanton Zürich angestellt. Ich spiele auch in katholischen und anderen Kirchen, und begleite Chöre bei Konzerten. Da ich in Frankreich von 2010 bis 2016 an der Protestantischen Orgelschule in Straßburg (AFORGEP) als Orgellehrer unterrichtete, erlauben mir die langjährigen Erfahrungen nun Privatschüler für Orgel und Klavier zu empfangen.

Seit 2017 studiere ich weiter Chorleitung und Kirchenmusik an der Zürcher Hochschule der Künste. Ab Herbst 2019 werde ich die Kantorei Schwamendingen in Zürich dirigieren. Mittlerweile hatte ich die Gelegenheit den Gemischten Chor Wiesendangen, den XiF Furttal, die Kantorei Regensdorf, die Pleasure Singers, den Frauenchor der Heilsarmee in Zürich und Gemischten Chor am Gymnasium-Kpt.-Jaroše-Strasse in Brno zu leiten.

In meiner Kindheit war ich langjähriger Sänger im bekannten Kinderchor Kantiléna, der der Philharmonie Brno angehört.

Kritiken

Lernen ist Wachsen Ich bin ein ewiger Studierende

Ich bin 1984 in Brno (Brünn) in Tschechien geboren. Ab 7 Jahren spiele ich Klavier und ab 14 Jahren Orgel unter der Leitung von Marie Karasová. Von 2000 bis 2005 führe ich dieses Studium am Konservatorium Brno in der Klasse von Zdeněk Nováček und Petr Kolař weiter und von 2005 bis 2009 bin ich Student an der Janáček-Akademie für Musik und darstellende Kunst in Brno in der Orgelklasse von Věra Heřmanová und Pavel Černý. Bevor ich das Bachelor-Diplom in Brno erhalte, gehe ich im Rahmen vom Programm Erasmus für ein Semester nach Straßburg und erwerbe, als Schüler vom bekannten Pariser Organist Christophe Mantoux, die ersten ausländischen Erfahrungen.

Dieses voll bereichernde Erlebnis überzeugt mich mein Studium nach dem Bachelor im Ausland weiter zu führen. Bei Christophe Mantoux und Aude Heurtematte, beide hervorragende Pariser Organisten, studiere ich von 2009 bis 2013 den Master Professionnel, den ich 2012 mit dem Thema „Die Bearbeitungen für Orgel der Werke von Wagner“ abschließe. Das Masterrecital in der Straßburger Pauluskirche mit den Bearbeitungen aus dem Ring war ein Erfolg. Zu gleicher Zeit widme ich mich dem Cembalo bei Aline Zylberajch und erhalte 2012 das „Diplôme détudes musicales“. Bei Martin Gester studiere ich Barock und Renaissance-Orgelliteratur und bei Francis Jacob Generalbass, Organologie und historische Stimmung. Nach dem Masterabschluss im Jahre 2013 an der Akademie der musischen Künste Prag bei Pavel Černý werde ich Schüler von Bernhard Haas, an der Hochschule für Musik und Tanz München um mich in der historischen Aufführungspraxis zu spezialisieren. Außer Orgelunterricht perfektioniere ich weiter Basso Continuo mit Michael Eberth.  Gleich nach dem Masterabschluss im Jahre 2017 orientiere ich mich zur Kirchenmusik und Chorleitung bei Markus UtzBeat Schäfer und Marco Amherd, sowie zur Orgelpädagogik bei Stefan Schättin, an der Zürcher Hochschule der Künste wo ich seither studiere.

Als Konzertmusiker spiele ich in verschiedenen Festivals durch Europa. Mein Repertoire reicht von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik. Und warum nicht ein Cross-Over, denn Volksmusik und Jazz habe ich im Blut. Gerne arbeite ich mit anderen Instrumentalisten, Chören, und sogar Malern …

Unterrichten zählt auch zu den wichtigsten meiner Tätigkeiten. Ich habe als Klavierlehrer in Tschechien unterrichtet und nach dieser Erfahrung war ich von 2010 bis 2016 Orgellehrer an der AFORGEP, der Protestantischen Orgelschule für Kirchenmusik in Straßburg.

Ich bin Laureat von verschiedenen Orgelwettbewerben: Erster Preis und Publikumspreis beim 13. César-Franck-Orgelwettbewerb in Haarlem, Dritter Preis beim International-Goedicke-Orgelwettbewerb in Moskau und Dritter Preis in der 2. Kategorie, Junge-Organisten-Wettbewerb in Opava.

Seit 2017 bin ich Organist an der Reformierten Kirche Kanton Zürich und wohne in Zürich. Ab Herbst 2019 dirigiere ich die Kantorei Schwamendingen in Zürich.

Lebenslauf in Daten

• ab 2019 – Leitung der Kantorei Schwamendingen in Zürich
• seit 2017 – Studium an der Zürcher Hochschule der Künste, Master Chorleitung (Markus UtzBeat Schäfer, Marco Amherd), Kirchenmusik, Orgelpädagogik (Stefan Schättin)
• seit 2017 – Organist an der Reformierten Kirche Kanton Zürich, Schweiz
• 2014-2017 – Studium an der Hochschule für Musik und Tanz München, Master Orgel, historische Aufführungspraxis (Bernhard Haas)
• 2010-2016 – Orgellehrer an der AFORGEP, Protestantische Orgelschule für Kirchenmusik, Straßburg, Frankreich
• 2010-2016 – Organist in Straßburg, Frankreich
• 2011-2015 – Orgellehrer an der Musikschule Sarre-Union, Frankreich
• 2013 – Orgelrecital in der Kathedrale von Chartres
• 2010-2013 – Studium an der Université de Strasbourg und am Conservatoire de Strasbourg, Orgel in „Master Professionnel“ und „Spécialisation“ (Christophe Mantoux, Aude Heurtematte); Cembalo in „Cycle d’Orientation Professionnelle“ (Aline Zylberajch), Generalbass (Francis Jacob), Barockorgelmusik (Martin Gester)
• 2012-2013 – Studium an der Akademie der musischen Künste Prag, Master Orgel Performance (Pavel Černý)
• 2012 – erster Auftritt auf einem internationalem Orgelfestival (Audite Organum, Prag)
• 2012 – Masterabschluss in der Pauluskirche in Strasbourg mit den Bearbeitungen aus dem Ring von R. Wagner
• 2011 – 3. Preis beim International-Goedicke-Orgelwettbewerb, Moskau, Russland
• 2010 – 1. Preis und Publikumspreis beim 13. César-Franck-Orgelwettbewerb, Haarlem, Niederlande
• 2005-2009 – Studium an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst Brno, Bachelor Orgel (Věra Heřmanová, Pavel Černý)
• 2003-2009 – Klavierlehrer, Újezd u Brna, Tschechien
• 2008 – Erasmus-Semester am Conservatoire de Strasbourg (Christophe Mantoux)
• 2000-2005 – Studium am Konservatorium Brno, Orgel (Zdeněk Nováček, Petr Kolař); Klavier und Cembalo (Nebenfach)
• 2002 – 3. Preis in der 2. Kategorie, Junge-Organisten-Wettbewerb, Opava, Tschechien
• 1995-2000 – Studium am Gymnasium-Kpt.-Jaroše-Strasse, Brno, Tschechien
• 1993-1998 – Sänger im philharmonischem Kinderchor Kantiléna als Sopran, Brno, Tschechien
• 1998-2000 – Orgelunterricht an der Musikschule Brno-Smetanova (Tschechien) bei Marie Karasová
• 1991-2000 – Klavierunterricht an der Musikschule Brno-Smetanova bei Marie Karasová

Wettbewerbe

  • 1.César Franck
    2013 • Haarlem
  • 3.Alexander Goedicke
    2011 • Moskva
  • 3.Junge Organisten
    2003 • Opava

Fotos